Samstag, 8. Januar 2011

Vortrag mit Ralph Boes in München

Ralph hat bei der letzten Bundestagswahl als Direktkandidat für Berlin-Mitte kandidiert, seit Jahren bereist er ganz Deutschland und spricht in Vorträgen zum Thema. Bei zahlreichen äußerst öffentlichkeitswirskamen Aktionen der Berliner Initiate, wie z. B. der Bundesagentur für Einkommen, hat er maßgeblich mitgewirkt. Ralph war im September zu Gast bei unserem Symposium und hat zuletzt die Seite bgeLeaks aufgesetzt, die sich kritisch mit der Veröffentlichungspraxis des Netzwerks Grundeinkommen auseinandersetzt. Mehr zu Ralph Boes und zu seinem antroposophischen Hintergrund findet ihr auf seiner Homepage.

Thema des Vortags ist:

Die Konsumsteuer: Finanzierungsform einer freiheitlichen Gesellschaft – oder verkapptes neoliberales Abzock-Modell? – Die Konsumsteuer in den Fokus der gegen sie erhobenen Vorwürfe gestellt.

Zeit: Montag, 10. Januar 2011, 19.30 Uhr

Ort: Rudolf-Steiner-Schule, Leopoldstraße 17, München-Schwabing (bitte Beschilderung im Schulgebäude beachten)

MVV: U3/U6-Haltestelle Giselastrasse

Eintrittspreis nach freier Selbsteinschätzung, auch in komplementären Währungen
Richtpreise: Vollzahler 8 Euro, ermäßigt 0 bis 5 Euro

Herzliche Einladung an alle Interessierten und Neugierigen, ob Skeptiker, Kritiker oder mutige Vordenker, zur Information & Diskussion.


Quelle: www.grundeinkommen-muenchen.de

Des Weiteren weisen wir auf ggf. interessante Termine von anderen Veranstaltern im Januar hin:

Bedingungsloses Grundeinkommen – wie ist das zu denken? Irreale Forderung oder bezahlbares und sinnvolles Konzept?

Vortrag und Gespräch mit Ralph Boes als Vertreter der Bürgerinitiative Berlin

Zeit: Dienstag, 11.01. 2011, 19:30 Uhr
Ort: Rahnstüberl im Hansa-Haus, Brienner Str. 39 (Rückgebäude)

Eine Veranstaltung der ÖDP (organisiert von Rosemarie Buchner im Nachgang an das Müncher Symposium im Herbst)

Keine Kommentare:

Kommentar posten