Montag, 21. Oktober 2013

Body De-Armoring

Der Mensch panzert sich von frühester Kindheit an.
Das ist meist die einzige Strategie, um schmerzlichen, beengenden oder bedrohlichen Ereignissen begegnen zu können.
Panzerung desensibilisiert also: gegen Schmerz und Erschrecken, aber auch gegen Vergnügen und in Kontakt sein mit sich selbst und der Welt.

Wachstum und Entwicklung, geistige und spirituelle Entfaltung sind aber nur so weit möglich, wie du tatsächlich in Kontakt mit dir selbst bist. Sonst bleibt es beim mentalen Lernen, bei verhältnismäßig unverbundenen Praktiken oder Ritualen.

Body De-Armoring reinigt und befreit.
Es ist ein nüchterner, fröhlicher, transformierender Prozess, der nur zwei(!) Wochen in Anspruch nimmt.
Hin und wieder hat man einen schlechten Tag.
Dennoch sind die Retreats von großem Vergnügen und Lebenslust geprägt. Weil einfach jeden Tag ein Stück Einengung wegfällt und sich das Wesen mehr und mehr auftut, freut und vergnügt.
Der Mensch wird gesünder und natürlicher.

Body De-Armoring ebnet den Weg zu einer neuen Lebensqualität.
Die Technik hat ihren Ursprung in der stammesübergreifenden, schamanischen Tradition der Twisted Hairs und wurde von Harley SwiftDeer Reagan – unterstützt von seiner persönlichen Assistentin Kristin Viken - an heutige Möglichkeiten und technische Errungenschaften angepasst.

Aber, lies selbst..
http://www.lust-und-wissen.de/entpanzerung.phtml

Keine Kommentare:

Kommentar posten